MAI Trockenbau

Trockenbau

Trockenbau ist die Herstellung von oft raumbegrenzender, aber nicht tragender Bauteile im Bauwesen. Sie erfolgt dadurch, dass industriell gefertigte Halbzeuge zusammengefügt werden. Der Name „Trockenbau“ beschreibt den trockenen Vorgang. Denn hier werden ausschließlich trockene Materialien und Techniken angewendet. Nur zum Schluss werden für die Oberfläche zum verschlichten feuchte Baustoffe verwendet.  

Bei einem Trockenbau handelt es sich um eine Montagebauweise und eine Leichtbauweise. Anhand der Leichtbauweise liegen zahlreiche Möglichkeiten vor, Hohlräume, Doppelböden und Doppelwände für verschiedene Zwecke herzustellen. Dazu zählt vor allem, die unsichtbare Verlegung der Elektroleitungen, Sanitärinstallationen und Dämmsystemen. . 

Trockenbau Köln Ossendorf

Zu Beginn listen wir für euch den möglichen Materialaufwand auf. Anschließend erfolgt eine Beschreibung der Trockenbauweise. Danach werden einige von Ihnen näher erläutert. Schließlich wird der Trockenbau kostentechnisch aufgegriffen.

Welche Materialien braucht man?

MMaterialaufwand

Folgende Materialien könnten dir einen Überblick über den Materialaufwand verschaffen: 

  • Kanthölzer 
  • Metallprofile für die Unterkonstruktion
  • Bauplatten und Schnellbauschrauben zum Beplanken 
  • Acryl oder Silikon für die Fugen
  • Spachtelmasse und Schleifmittel für die Oberfläche

Welche Trockenbauweise gibt es?

Arten

Es gibt verschiedene Trockenbauweisen. Nun werden einige von ihnen erläutert. 

Deckenverkleidung

Die Materialien der Deckenverkleidung werden je nach Anforderungen, Funktionen, Optik und traghaft der Deckenkonstruktion hergestellt. 

Mögliche Materialien können sein: 

  • Metall 
  • Mineralplatten 
  • Mineralfaserplatten
  • Gipsplatten, Holzwerkstoffplatten
  • verschiedene Platten 
  • Akustikplatten 

Die Beantwortung der Frage, “ Welches Material ist für mich geeignet?“ hängt von der Funktion ab. Besteht vor allem der Wunsch darin, den Schallschutz zu verbessern, entscheidet man sich eher für die Akustikplatten aus Blähglasgranulat. Außerdem achtet man bei der Verkleidung auf weitere Faktoren, wie z.B. dass sie schalldämmend, wärmedämmend sind sowie dass sie die Luftfeuchtigkeit aushalten können.

Wandverkleidung

Bei einer Wandverkleidung handelt es sich, um nichttragende Bauteile an einer Wand befestigt sind. Die Befestigung erfolgt entweder durch Verkleben oder Befestigen. Die Wandverkleidung kann aus Holz, Stein oder auch aus Kunststoff bestehen. 

Trockenbau Mai Bau

Welche Wandverkleidung passt zu dir?

Liebst du dir Wärme und die Natürlichkeit, dann könnte Holz genau deine Wahl sein. Denn sie ist sowohl nachhaltig als auch umweltfreundlich. Ein Nachteil besteht jedoch darin, dass Holz nur im Innenbereich benutzt werden kann. 

Möchtest du jedoch im Innen- und Außenbereich die Wandverkleidung nutzen, dann könnte die Materialwahl des Steins sinnvoller sein. Sie ist fruchtfest und auch wasserabweisend. 

Falls du jedoch lieber ein pflegeleichtes Material haben willst, welches auch Formstabil ist, dann ist Kunststoff höchstwahrscheinlich die richtige Auswahl für dich. 

Jedoch sollte man immer die Herstellerangaben bezüglich des Einsatzbereiches vor Augen halten. 

Installationswände

Installationswände dienen der Aufnahme von haustechnischen Ver- und Installationsleitungen in Sanitär- und Küchenräume. 

Bodensysteme, Einbauten, einfache Dämmungen und Isolierungen sowie Raum-in Raum Systeme gehören ebenfalls zu den Trockenbauweisen.

Architektonische Vielfalt

Architekturleistung

Der Architektonischen Vielfalt steht keine Grenzen zu. Sie ist beim Neubau oder auch bei Altbausanierung nicht wegzudenken. Mit Trockenbau lassen sich Räume rasch und schön umbauen, ausbauen und individuell gestalten. Mit der Planung eines Architekten erfolgt die Planung vor allem ästhetisch und elegant. 

Wie viel kostet der Trockenbau

Kosten

Die Kosten können je nach Art und Vereinbarung variieren. Hier können Sie jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern.

Hier finden Sie mehr zu unseren Leistungen.